• Beitrags-Kategorie:News
  • Lesedauer:4 min Lesezeit
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:16. Januar 2024

Es gibt kaum einen Musikstil, der in Deutschland so polarisiert wie der Schlager. Die einen lieben ihn für seine eingängigen Melodien und die oft heitere, unbeschwerte Stimmung, die er verbreitet. Die anderen können mit dem Genre wenig anfangen und sehen es als altmodisch und überholt an. Doch was ist eigentlich mit den großen Stars der Szene wie Helene Fischer und Beatrice Egli? Singen sie wirklich noch Schlager oder ist ihre Musik nicht eher deutschsprachiger Pop?

Der Schlager: Ein Genre im Wandel

Der deutsche Schlager hat in den letzten Jahrzehnten einen bemerkenswerten Wandel durchgemacht. Während er in den 50er und 60er Jahren vor allem durch leichtfüßige Melodien und simple Texte geprägt war, hat er sich seitdem immer weiterentwickelt. Heute sind viele Schlagersongs deutlich komplexer und vielschichtiger, sowohl musikalisch als auch textlich.

Stars wie Helene Fischer und Beatrice Egli sind Paradebeispiele für diesen Wandel. Mit ihren modernen Sounds und tiefgründigen Texten haben sie den Schlager in die Neuzeit geführt und ihm ein frisches, zeitgemäßes Image verpasst.

Deutschsprachiger Pop oder doch Schlager?

Doch ist das, was Helene Fischer, Beatrice Egli und Co. singen, wirklich noch Schlager? Oder handelt es sich dabei nicht vielmehr um deutschsprachigen Pop? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, denn die Grenzen zwischen den beiden Genres sind fließend.

Einerseits haben die Songs von Fischer und Egli viele Elemente, die typisch für den Schlager sind: Sie sind melodisch, eingängig und vermitteln oft eine positive, lebensbejahende Botschaft. Andererseits sind sie musikalisch deutlich anspruchsvoller und abwechslungsreicher als der traditionelle Schlager, weshalb man sie durchaus auch als Pop bezeichnen könnte.

Wie auch immer man es nennen mag – fest steht, dass Helene Fischer und Beatrice Egli mit ihrer Musik Millionen Menschen begeistern. Und am Ende ist es doch das, was zählt, oder? Ob Schlager oder Pop, Hauptsache, die Musik bringt die Fans zum Tanzen, Singen und Feiern.

Vielleicht sollten wir also aufhören, uns so sehr um Genres und Schubladen zu sorgen und stattdessen einfach die Musik genießen, die uns gefällt. Denn ob Schlager oder Pop – am Ende des Tages ist es doch nur Musik!

Fazit: Schlagerpower à la Helene Fischer

Ob man nun die Musik von Helene Fischer und Beatrice Egli als Schlager oder Pop bezeichnet, bleibt letztlich Geschmackssache. Sicher ist jedoch, dass beide Künstlerinnen mit ihrer Musik den Nerv der Zeit treffen und den deutschen Schlager auf ihre ganz eigene Weise interpretieren und weiterentwickeln.

Mit ihrer Power, ihrer Ausstrahlung und ihren unvergesslichen Hits haben sie den Schlager neu definiert und ihm ein modernes, frisches Gesicht gegeben. Und wer weiß, vielleicht ist es gerade diese Mischung aus Tradition und Innovation, die den Schlager so beliebt und zeitlos macht.

Eins steht fest: Mit ihrer Schlagerpower à la Helene Fischer sorgen diese Künstlerinnen dafür, dass der deutsche Schlager lebt – und das ganz unabhängig davon, ob man ihre Musik nun als Schlager oder Pop bezeichnet!

6 jpg

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Helene Fischer, Florian Silbereisen, Beatrice Egli u.a. bei „Popschlager, die Sie kennen sollten“ im NDR
Helene Fischer, Beatrice Egli und Florian Silbereisen gehören zu den ganz großen Stars des modernen Schlagers!