Am Freitag, dem 10. November, um 20:15 Uhr, lädt der MDR seine Zuschauer:innen zu einer besonderen Sendung ein. Unter dem Titel „Wiedersehen macht Freude“ führt Moderator Axel Bulthaupt durch über 30 Jahre MDR-Fernsehunterhaltung.

„Wiedersehen macht Freude“ – ein Streifzug durch die MDR-Geschichte

Axel Bulthaupt, ein vertrautes Gesicht im MDR, öffnet für diese Sendung die Schatztruhen des MDR-Archivs. Er hat sich auf die Suche gemacht und zahlreiche musikalische Juwelen gefunden, die die Zuschauer:innen auf eine Zeitreise durch drei Jahrzehnte MDR-Unterhaltung mitnehmen.

Die musikalischen Highlights reichen von Jürgen Marcus über Claudia Jung und DJ Ötzi bis hin zu Danyel Gerard, Roland Kaiser, den Dorfrockern, Hansi Hinterseer, Helene Fischer, Ungelenk, Spider Murphy Gang und Vicky Leandros. Es ist eine beeindruckende Liste von Künstler:innen, die in den vergangenen Jahrzehnten das Programm des MDR bereichert haben.

Spannende Gäste und fast vergessene Archiv-Perlen

Neben den musikalischen Leckerbissen wird „Wiedersehen macht Freude“ auch interessante Gesprächsgäste begrüßen. Mit dabei sind Nik P., Michelle, André Stade, Francine Jordi, Hein Simons und Nicki. Sie alle werden spannende Geschichten aus ihrer Karriere und ihren Erfahrungen mit dem MDR teilen.

Darüber hinaus verspricht die Sendung auch so manche, fast vergessene Archiv-Perle. Dabei handelt es sich um Aufnahmen und Beiträge, die lange nicht mehr zu sehen waren und nun wieder ans Licht gebracht werden. Es sind Momente, die sowohl für die Gäste als auch für die Zuschauer:innen voller Nostalgie und Erinnerungen sein werden.

Eine Hommage an die MDR-Unterhaltung

„Wiedersehen macht Freude“ ist mehr als nur eine Unterhaltungssendung. Es ist eine Hommage an die MDR-Unterhaltung und ihre Geschichte. Es zeigt, wie vielfältig und reichhaltig das Programm des Senders in den vergangenen 30 Jahren war und immer noch ist.

Mit Axel Bulthaupt als Moderator, der selbst Teil dieser Geschichte ist, bietet die Sendung einen authentischen und persönlichen Blick auf die MDR-Unterhaltung. Es ist eine Gelegenheit, die Vergangenheit zu feiern, die Gegenwart zu genießen und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Für alle, die die MDR-Unterhaltung lieben, und für diejenigen, die sie erst entdecken, ist „Wiedersehen macht Freude“ ein Muss. Ein Abend voller Musik, Geschichten und Erinnerungen – eine Feier der MDR-Unterhaltung, die man nicht verpassen sollte.

6 jpg

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

"Wiedersehen macht Freude" mit Axel Bulthaupt am Freitag, dem 26. Mai, im MDR!
Axel Bulthaupt präsentiert "Wiedersehen macht Freude"!