• Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Lesedauer:4 min Lesezeit
  • Beitrags-Autor:

Ein neues Setting für den ZDF-Fernsehgarten

[adace-ad id=“40603″]

Der ZDF-Fernsehgarten ist eine Institution im deutschen Fernsehen. Die Show, die normalerweise live vom Mainzer Lerchenberg ausgestrahlt wird, hat sich in diesem Jahr auf eine spannende Tour begeben. Am 1. Oktober 2023 machte die Sendung Halt in der Hansestadt Hamburg und bot den Zuschauern ein abwechslungsreiches, unterhaltsames Programm.

Bei den St. Pauli Landungsbrücken in den Beachclubs „Dock 3“ und „Sonnendeck St. Pauli“ präsentierte Andrea Kiewel live die bewährte Mischung aus Musik, Spaß und Service. Das maritime Flair des Hamburger Hafens bot dabei eine stimmungsvolle Kulisse für die Show. Für Andrea Kiewel, die liebevoll „Kiwi“ genannt wird, war es das erste Mal, dass sie den Fernsehgarten aus dem Norden moderierte.

Joachim Witts Auftritt im ZDF-Fernsehgarten: Eine Performance, die Fragen aufwirft

ZDF-Fernsehgarten on Tour in der Kritik - eine Medienschau!
Joachim Witt © ZDF und Sascha Baumann.

[adace-ad id=“40603″]

Witt präsentierte seinen neuen Song „Propaganda“ live auf der Bühne an den Hamburger Landungsbrücken. Begleitet wurde er von einem vierköpfigen Kinderchor und einer Band. Doch es schien, als ob Witt seinen Einsatz bei dem Lied noch nicht ganz sicher hätte. Dies fiel einigen Zuschauern auf, die ihre Beobachtungen auf der Plattform X, ehemals Twitter, teilten.

Einige Zuschauer kritisierten Witts Aussehen während der Performance und verglichen ihn mit einem Sektenvertreter. Andere wunderten sich, dass der Kinderchor ohne Mikrofon genauso laut singen konnte wie Witt selbst.

Die meisten Kommentare bezogen sich jedoch auf Witts verpassten Playback-Einsatz. Eine Zuschauerin schrieb beispielsweise: „Blöd, wenn man erschrickt, dass man auf einmal ’singen‘ soll“, und setzte dahinter vor Lachen weinende Emojis.

Ein Highlight der Sendung war zweifellos der Auftritt von Pop-Ikone Anastacia. Mit ihrem kraftvollen Gesang und ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz brachte sie die Zuschauer zum Beben und sorgte für einen unvergesslichen Moment.

Anastacia © ZDF und Sascha Baumann.

[adace-ad id=“40603″]

Ein unerwarteter Spoiler

In der Hamburger Sendung verplapperte sich die Moderatorin plötzlich über ein TV-Projekt des Comedians. „‚Das große Backen‘, was Simon uns gerade verschwiegen hat“, setzte Kiwi unvermittelt an und verkündete dann: „Simon ist raus!“. Der Show-Juror reagierte mit einem etwas ersticktem Lachen: „Das darf er ja noch nicht wissen“, ließ er schnell wissen und brachte Kiewel damit ziemlich in Verlegenheit.

Trotz der allgemeinen Begeisterung gab es auch einen kleinen Fauxpas: Andrea Kiewel verpatzte einen Einsatz. Aber auch solche kleinen Missgeschicke gehören zu einer Live-Show dazu und tragen zur Authentizität bei.

Schwache Einschaltquoten für den Fernsehgarten on Tour am 01. Oktober

Die Zuschauer vor dem TV konnten sich wohl nicht miit der ungewohnten Location in Hamburg anfreunden. Die Einscgaltquoten waren schwach. Lediglich 1,50 Millionen Menschen schauten zu. Das brachte dem ZDF einen Marktanteil von lediglich 15,3 Prozent.

Fazit: Ein gelungener Tour-Stopp

Insgesamt war der ZDF-Fernsehgarten on Tour in Hamburg ein voller Erfolg. Mit der charmanten Andrea Kiewel als Moderatorin, einem spannenden Programm und prominenten Gästen konnte die Show ihre Zuschauer begeistern und für gute Stimmung sorgen. Wir freuen uns auf die nächsten Ausgabe des Fernsehgartens on Tour am 08. Oktober im ZDF.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Simon Gosejohann, Andrea Kiewel © ZDF und Sascha Baumann.