Was Helene Fischer mit dem FC Bayern München gemeinsam hat!

0

Helene Fischer kann zufrieden auf die letzten Monate zurückblicken. Nach einer kleinen Auszeit veröffentlichte sie im Mai 2017 ihr neues Album. Sollte es Zweifler gegeben haben, die nicht glaubten, dass sie an die Erfolge des Vorgängers “Farbenspiel” anknüpfen kann, wurden diese eines Besseren belehrt. Helene Fischer schreibt ihre Erfolgsgeschichte weiter und ist abseits der Genres im Moment die erfolgreichste deutsche Sängerin.

Helene Fischer: Man liebt sie oder man hasst sie!

Als Schlagerstar hat man es generell nicht leicht. Haftet dieser Musikrichtung doch immer noch der Hauch von Schlichtheit und Bierzelt an. Helene Fischer ist als Schlagersängerin gestartet. Mittlerweile würde diese Charaktersierung der Sängerin nicht mehr gerecht werden. Helene Fischer macht Pop im besten Sinne. Populäre Musik, die bei großen Teilen der Bevölkerung ankommt. Millionen verkaufte Alben und ausverkaufte Tourneen in den größten Hallen des Landes sprechen da eine deutliche Sprache. Wo Erfolge sind, muss man nach Kritikern und Neidern nicht lange suchen. Dieses Schicksal teilt sie mit dem bekanntesten und größten Fußballverein Deutschlands dem FC Bayern München.

Auch der FC Bayern hat die meisten Fans des Landes und sammelt Titel, wie kein anderes Team der Bundesliga. Und auch dort sammeln sich Nörgler, die jede Niederlage der Bayern bejubeln. Nun mag der Fußball und die Wahl des Lieblingsvereins noch emotionaler sein und trotzdem teilt Helene Fischer das gleiche Echo in der Öffentlichkeit. Es gibt bei der Sängerin nur Fans oder Hater. Der Erfolg und das Stichwort “Schlager” sorgen bei Kritikern für Schnappatmung. Dass die gleiche Leute dann bei einer Party begeistert bei “Atemlos durch die Nacht” mitsingen steht auf einem anderen Blatt und wird ihm Zweifel auf einen erhöhten Alkoholkonsum geschoben.

Helene Fischer macht alles richtig

Die Partnerschaft mit Florian Silbereisen macht die Sache nicht leichter. Wenn zwei “Schlagerfuzzis” eine Beziehung eingehen, dann kann für die Nörgler nur Marketing der Grund sein. Helene Fischer geht aber genau den richtigen Weg. Sie trennt strikt Privat- und Berufsleben. Wirklich intime Storys wird man von ihr nicht hören. Da kann die Boulevardpresse noch so hanebüchene Storys erfinden – Helene hält die Füsse still.

Die Musikerkollegen scheinen da übrigens ein Stück weiter als ihre Fans zu sein. Die Helene Fischer Show lockt z.B. jedes Jahr viele große Künstler anderer Musikrichtungen an. Stars wie Max Giesinger, the Baseballs, Olly Murs, Andreas Bourani oder Leona Lewis haben keine Scheu und sind gerne bei einer “Schlagersängerin” zu Gast!

* = Anzeige!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*