Helene Fischer arbeitete früher für einen Hungerlohn

So viel verdienen unsere Schlagerstars

0

Wer hat nicht schon mal davon geträumt Schlagerstar zu sein? Konzerthallen zu füllen, eine riesige Fangemeinschaft zu haben und gutes Geld zu verdienen. Doch so einfach ist es leider nicht. Nur wenige schaffen den Sprung nach ganz oben. Viele die es heute geschafft haben fingen damals ganz klein an. Helene Fischer arbeitete früher sogar für einen Hungerlohn.

Anzeige

Was verdienen Helene Fischer, Beatrice Egli, Vanessa Mai und Co?

Was verdient eine Vanessa Mai?

Die 1992 in Aspach geborene Vanessa Mai war schon vor ihrer Solo Karriere mit Wolkenfrei erfolgreich und hat trotz ihres Alters von gerade einmal 24 Jahren einige beachtliche Erfolge erzielt. Gold mit Wolkenfrei und Platz 4  in den deutschen Albencharts als Solokünstlerin mit ihrem Album „Für Dich“ stehen auf der „habe“n Seite. Das wird auch monetär honoriert. Bis zu 10.000 Euro pro Auftritt (Tendenz steigend) bekommt die Schlagerprinzessin laut „Kurier.at“ inzwischen. Das ist gerade für den Anfang einer Karriere eine beachtliche Hausnummer. Die Schattenseiten dieses Verdienst sind ein von allen Seiten beleuchtetes Privatleben und der Druck jederzeit top auszusehen.

Was verdient Helene Fischer

Helene Fischer ist die unumstrittene Queen des deutschen Schlagers. Keine Künstlerin ist in den letzten Jahren so erfolgreich gewesen wie die 1984 in Krasnojrask geborene Helene. Ihr Hit „Atemlos“ ist wirklich jedem deutschen bekannt. Inzwischen verdient die ehrgezige Schlagersängerin um die 100.000 Euro pro Auftritt und hat laut „kurier.at“ ein Privatvermögen von ca. 35 Millionen Euro. Das war am Anfang ihrer Karriere natürlich ganz anders. Gerade einmal 300 Euro pro Auftritt bekam die hübsche Blondine vor ihren ersten großen Erfolgen. Ein Hungerlohn gemessen an dem Aufwand und der Vorbereitung!

Was verdient die Schweizerin Beatrice Egli?

Die Gewinnerin der zehnten DSDS Staffel Beatrice Egli ist schon länger im Musik-Business als man denkt. Bereits im Jahr 2007 gewann sie im Duett mit Lys Assia die schweizerische Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik. Spätestens seit ihrem DSDS Sieg startete Beatrice Egli richtig durch. Auf Doppel-Platin für ihr Album „Glücksgefühle“ folgten weitere Platin- und Gold-Auszeichnungen für „Pure Lebensfreude“ und „Bis hierher und viel weiter“. Beatrice Egli hat eine treue Fanbase und ist dadurch ein gern gesehener Gast bei zahlreichen TV-Shows. Auch selbst greift sie gerne zu Moderationsmikrofon. „Kurier.at“ schätzt den Verdienst der Schweizering inzwischen auf ca. 50.000 Euro pro Auftritt. Sie gliedert sich damit zwischen Vanessa Mai und Helene Fischer ein.

Anzeige

Was verdient Jürgen Drews?

Der König von Mallorca ist ein ein absolutes Urgestein am Ballermann. Kein Besucher der Balearen Insel kommt an seinen Hits vorbei. Sein wohl grüßer Erfolg ist zweifellos „Ein Bett im Kornfeld“, den er bereits in den 70er Jahren, lange bevor Helene Fischer oder Beatrice Egli das Licht der Welt erblickten, spielte.
Pro Auftritt verdient der Partykönig laut „kuriert.at“um die 12.000 Euro laut „Kurier.at“ relativ gering. Man darf aber nicht vergessen das der 1945 in Nauen geborene Schlagersänger im Sommer viele Auftritte pro Woche hat. Da kommt natürlich einiges zusammen. Allerdings ist der viele Trubel auf Mallorca auch sehr anstrengend und kann schnell an die Substanz gehen.

Was verdient Michael Wendler?

Kaum ein Schlagersänger polarisiert so stark wie „der Wendler“. Nicht zuletzt durch seine Teilnahme bei „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ erreichte er eine hohe mediale Aufmerksamkeit. Mit „Unbesiegt“ holte der 1972 in Dislaken geborene Sänger und Songschreiber bereits 2008 Gold. Seine Gage pro Auftritt schätzt „kurier.at“ auf 7000 bis 9000 Euro, je nach Saison.

* = Anzeige!