Kein Schulfrei bei Helene Fischer Konzert

Ab Herbst 2017 geht Helene Fischer auf große Tournee. In den größten Hallen der Republik wird sie mindestens fünf Konzerte am Stück spielen. Das wird ein Großereignis, wie es Deutschland noch nie gesehen hat. Spielverderber könnte dabei wiedermal die Politik sein. Laut Willen vieler Volksvertreter sollen die Schüler in dieser Zeit trotzdem in die Schule gehen. Es gibt also kein Schulfrei für Helene Fischer! Trotzdem gibt es Hoffnung für alle Schlager-Eltern!

Kinder müssen trotz Helene Fischer in die Schule

Ab September hält die Republik für ein paar Monate den Atem an. Helene Fischer geht auf große Konzertreise. Auf ihrem Tourplan stehen Welt-Metropolen wie Hannover, Dortmund, Leipzig, Mannheim, Oberhausen und Stuttgart. Da die Schlagersängerin in jeder Stadt mindestens fünf Konzerte am Stück gibt, wäre es eine tolle Sache gewesen, wenn die Schulen an diesen Orten für diese paar Tage geschlossen bleiben. Leider macht uns die Politik da einen Strich durch die Rechnung.

Die Anfrage einer Mutter beim Bürgermeister wurde negativ beschieden. Die Kinder müssen also trotz der Helene Fischer Tournee in die Schule gehen. Einige Schlagerfans planen zwar den Gang vor das Oberverwaltungsgericht, aber Juristen machen den Klägern wenig Hoffnung. Angeblich ist ein Konzert des deutschen Superstars kein außergewöhnliches Ereignis.

Kleiner Trost: Behörden wollen ein Auge zudrücken

Der Politik ist die Ausnahmesituation mit der Konzertreise und dem neuen neuen Album von Helene Fischer natürlich trotzdem bewusst. Zwar wird es kein generelles Schulfrei geben, aber die Schulbehörde wird angewiesen bei Fehlzeiten in den jeweiligen Zeiträumen großzügig ein Auge zuzudrücken.

Was haltet ihr von dieser Regelung? Sollte es ein generelles Schulfrei für die Kinder geben, wenn Helene Fischer in der Stadt ist?

* = Anzeige!

1 KOMMENTAR

Comments are closed.