Rome Aston: Das Wendler Baby ist da – Was sagt die internationale Presse?

0
154

Es ist offiziell! Michael Wendler und Laura Müller sind Eltern geworden. Ihr Sohn Rome Aston Wendler wurde am 21. Juni 2023 geboren. Die Nachricht von der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes des Paares hat nicht nur in Deutschland, sondern weltweit für Aufsehen gesorgt. Aber was sagt die internationale Presse dazu? Wir haben uns auf die Suche gemacht.

Deutschland: Die Heimat des Wendlers In Deutschland ist die Nachricht von der Geburt des Wendler-Babys natürlich ein großes Thema. Wir haben ausführlich über die Geburt des kleinen Rome Aston und die Freude der frischgebackenen Eltern berichtet. Es scheint, als ob der kleine Rome Aston bereits jetzt der neue Heiland des deutschen Schlagers ist!

China: Keine Spur von Rome Aston Wir haben versucht, Informationen über die Geburt des Wendler-Babys in chinesischen Medien zu finden. Leider ohne Erfolg. Es scheint, als ob die Nachricht von der Geburt des kleinen Rome Aston in China noch nicht angekommen ist. Vielleicht liegt es daran, dass der Schlager in China noch nicht so populär ist, oder die Nachricht hat sich einfach noch nicht bis zum Reich der Mitte durchgesprochen. Oder vielleicht ist der Wendler einfach noch nicht der Kaiser von China!

Deutschland: Weiterhin im Wendler-Fieber Zurück in Deutschland, wo die Nachricht von der Geburt des Wendler-Babys weiterhin die Runde macht. T-Online berichtet “Baby ist da: Schlagersänger Michael Wendler und Laura Müller sind Eltern geworden”. Es scheint, als ob das Wendler-Fieber in Deutschland noch lange nicht vorbei ist!

Brasilien: Wo ist Rome Aston? Auch in Brasilien scheint die Nachricht von der Geburt des Wendler-Babys noch nicht angekommen zu sein. Unsere Suche nach brasilianischen Medienberichten über Rome Aston blieb erfolglos. Vielleicht sind die brasilianischen Medien einfach noch nicht auf den Schlager-Zug aufgesprungen, oder die Nachricht von der Geburt des Wendler-Babys hat sich noch nicht bis zum Zuckerhut durchgesprochen. Oder vielleicht ist der Wendler einfach noch nicht der König von Brasilien!

Deutschland: Immer noch im Wendler-Fieber In Deutschland ist die Geburt des Wendler-Babys nach wie vor ein großes Thema. Gala verkündet “Laura Müller + Michael Wendler: Baby da! Auf diesen Namen hört ihr Sohn”. Es scheint, als ob Deutschland einfach nicht genug vom Wendler bekommen kann!

USA: Rome Aston, wer?

Auch in den USA, wo Michael Wendler und Laura Müller sich ein neues Leben aufgebaut haben, scheint die Nachricht von der Geburt ihres Sohnes noch nicht angekommen zu sein. Unsere Suche nach US-Medienberichten über Rome Aston blieb erfolglos. Vielleicht sind die amerikanischen Medien einfach noch nicht auf den deutschen Schlager-Zug aufgesprungen, oder die Nachricht von der Geburt des Wendler-Babys hat sich noch nicht bis zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten durchgesprochen.

Es ist fast so, als ob der Wendler in den USA noch nicht den gleichen Status erreicht hat wie Elvis Presley oder Frank Sinatra. Vielleicht hatte der Wendler gehofft, dass die Geburt seines Sohnes ihm einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame einbringen würde. Aber es scheint, als ob Rome Aston noch nicht ganz auf dem Radar der amerikanischen Medien gelandet ist.

Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das noch. Vielleicht wird Rome Aston eines Tages in die Fußstapfen seines Vaters treten und die amerikanische Schlagerszene im Sturm erobern. Vielleicht wird er der erste deutsche Schlagerstar, der einen Grammy gewinnt. Oder vielleicht wird er einfach nur ein glückliches und erfülltes Leben abseits des Rampenlichts führen. Wer weiß das schon?

In der Zwischenzeit können wir nur abwarten und Tee trinken. Oder in diesem Fall vielleicht einen kalifornischen Chardonnay. Denn eins ist sicher: Egal, was die Zukunft für Rome Aston bereithält, es wird definitiv interessant sein, ihm dabei zuzusehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.