Maite Kelly verteidigt Helene Fischer und erntet Zustimmung

Am Samstag präsentierte das ZDF “Helene Fischer – Spürst Du das?” der Konzertmitschnitt war das erwartete Highlight und bewies einmal mehr, dass Helene Fischer eine absolute Ausnahmekünstlerin ist. Dies spiegelten die Einschaltquoten leider nicht ganz wieder. “Lediglich” 2,8 Millionen Zuschauer waren vor dem TV dabei und Jörg Pilawa konnte zeitgleich in der ARD mit seinem Quiz bessere Zahlen einfahren. Maite Kelly springt nach Schlagzeilen wie “Pilawa schlägt Helene Fischer” für die Kollegin in die Bresche und verbindet ihren Facebook-Post mit einer kleinen Liebeserklärung für die Königin des deutschen Schlagers.

Waren die Einschaltquoten von Helene Fischer wirklich eine Enttäuschung?

Man kann natürlich nur mutmaßen, welche Einschaltquoten sich das ZDF für “Helene Fischer – Spürst Du das?” erhofft hatte. Klar war aber, dass man im Zweiten glücklich sein konnte dieses Konzert-Highlight präsentieren zu dürfen. Seit vielen Monaten war von Helene Fischer nicht mehr viel zu hören und so gingen wir von tollen Quoten für den Live-Auftritt aus. Tatsächlich waren auch wir erstaunt, dass es dann “nur” 2,8 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 13 Prozent waren. Ihr Ex-Freund Florian Silbereisen kann da mit seinen Festen immer deutlich bessere Einschaltquoten einfahren.

Schlagzeilen wie “Pilawa schlägt Helene Fischer” liegen dann einfach nahe und sich ja auch wahr. Auch wir haben mit einem ähnlichen Tenor darüber berichtet. Trotzdem ist es schön, dass Maite Kelly ihre Kollegin so verteidigt und sie hat in vielen Punkten ja auch recht. Helene Fischer ist eine Ausnahmekünstlerin, dass hat das Konzert eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vielleicht sind Live-Mitschnitte auch nicht prädestiniert für den Samstagabend zur Primetime. Die Königin des deutschen Schlagers jetzt auf den absteigenden Ast zu schreiben ist sicher auch falsch. Spätestens bei der Helene Fischer Show 2019 werden die Zahlen wir ganz anders aussehen. Für ihren Beitrag erntet Maite Kelly auf jeden Fall viel Zustimmung. Es gibt in der Schlagerbranche noch Kollegialität unter Konkurrenten.

* = Anzeige!

1 KOMMENTAR

Comments are closed.