Am gestrigen Tage wurde der ehemalige Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder wegen der Weitergabe kinder- und jugendpornografischer Dateien zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Für viele Menschen ist dieses Urteil angesichts der Taten deutlich zu milde. Auch Kerstin Ott meldet sich in den sozialen Medien zu Wort. Die Schlagersängerin ist über dieses Urteil entsetzt und findet dieses Urteil einfach nur lächerlich. Viele Fans schließen sich ihrer Meinung an.

Kerstin Ott äußert sich zum Fall „Christoph Metzelder“

Über Gerichtsurteile zu diskutieren ist immer ein heißes Eisen. Die Kernkompetenz unserer Seite ist der deutsche Schlager und juristisch können und wollen wir das Urteil gegen den ehemaligen Fußballer Christoph Metzelder nicht bewerten. Bei Straftaten aus dem Bereich der „Kinderpornografie“ spielen natürlich auch immer Emotionen eine Rolle. Es sind Straftaten gegen die schwächsten einer Gesellschaft. Von daher können wir den Post von Kerstin Ott bei Facebook und Instagram gut nachvollziehen.

Bei ihren Fans findet das Statement von Kerstin Ott „Das ist einfach nur lächerlich. Eine Bewährungsstrafe für so eine fürchterliche Straftat. Damit werden nicht die Kinder, sondern er zum Opfer gemacht. Das ist das Allerletzte.“ viel Zustimmung. Wir können diesen emotionalen Post von Kerstin Ott durchaus nachvollziehen, aber es ist immer schwierig als Laie ein Gerichtsurteil zu bewerten. In den Kommentaren zu dem Post der Schlagersängerin finden sich dann natürlich auch die üblichen Verdächtigen, die Christoph Metzelder am liebsten zu Strafe verurteilen möchten, die einem Rechtsstaat unwürdig sind.

Was sagt Ihr zu diesem Statement von Kerstin Ott? Sollten sich Stars zu diesen Themen äußern?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.