Menu
in

Ein Herz für Kinder 2021 am 04. Dezember live im ZDF – Gäste & Stars!

© Talpa Germany GmbH & Co. KG

Johannes B. Kerner präsentiert am Samstag, dem 04. Dezember die große Spendengala “Ein Herz für Kinder 2021”. Los geht es im ZDF um 20:15 Uhr. Viele große Stars werden dabei helfen, Spenden für die gute Sache zu sammeln. Außerdem dürfen wir uns auf tolle Showacts freuen. Hier erfahren Sie, welche Stars an diesem Abend mit dabei sein werden.

Ein Herz für Kindern 2021 – diese Stars sind dabei!

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Alljährlich im Dezember präsentiert das ZDF die große Spendengala zugunsten von “Ein Herz für Kinder”. Diese Hilfsorganisation wurde 1978 von Axel Springer gegründet und hat seitdem unzähligen Kindern in Not helfen können. Auch 2021 hoffen die Macher wieder auf eine hohe Spendensumme. Dafür sollen auch wieder unzählige Stars an den Telefonen und auf der Bühne sorgen. Auf diese Interpreten*innen dürfen wir uns bei “Ein Herz für Kinder 2021” freuen:

  • Roland Kaiser
  • Maite Kelly
  • Chris de Burgh
  • Hape Kerkeling
  • Lang Lang
  • Michael Patrick Kelly
  • The BossHoss
  • Nico Santos
  • Axel Prahl
  • Jan Josef Liefers
  • Lang Lang
  • Gina Alice Redlinger

Diese Gäste werden an den Telefonen die Spenden für die Projekte von “Ein Herz für Kinder” entgegennehmen.

Annemarie Carpendale, Uschi Glas, Cathy Hummels, Hannes Jaenicke, Thomas Kausch, Anja und Gerit Kling, Hardy Krüger jr., Heiko und Roman Lochmann, Anna Loos, Soulin Omar, Verona Pooth, Riccardo Simonetti, Álvaro Soler, Simone Thomalla, Dr. Johannes Wimmer, Katarina Witt, Laura und Jörg Wontorra sowie Sophia Thomalla, Alexander Zverev und Olaf Schubert.

Leave a Reply

Geschrieben von Peter Vogel

Peter Vogel ist von Anfang an bei Schlagerfieber.de dabei. Er hat erst spät sein Herz für den deutschen Schlager gefunden. Dafür schlägt es jetzt umso stärker. Als gebürtiger Rheinländer freut er sich natürlich auf die fünfte Jahreszeit. Beim Fußball schlägt sein Herz allerdings für Holstein Kiel.

Die mobile Version verlassen