Corona trifft auch viele Schlagerstars – die heile Welt ist in Gefahr!

1

Schlager & Corona: Die Corona-Pandemie hält Deutschland und die Welt in Atem. Weitgehende Einschränkungen lähmen das soziale Leben. Das hat auch Auswirkungen auf den deutschen Schlager.

  • Der Ausbruch des Corona-Virus macht auch vor Schlagerstars wie Andrea Berg, Helene Fischer, Roland Kaiser oder Beatrice Egli nicht halt. Ihre Konzerte wurden abgesagt bzw. verschoben.
  • Auch viele TV-Shows wurden bereits abgesagt. Betroffen davon sind unter anderem Florian Silbereisen mit seiner Schlagerlovestory und der ZDF-Fernsehgarten on Tour.
  • Gerade für die “kleineren” Stars des deutschen Schlagers brechen harte Zeiten an, denn der Erlös aus Konzerten und Auftritten macht einen erheblichen Anteil ihrer Einnahmen aus.

Für viele Menschen ist der deutsche Schlager ein Stück heile Welt, dass man sich über den Fernseher oder bei Konzerten in sein Leben holt. Aber gerade in eine der größten Krisen der letzten Jahrzehnte müssen die Menschen auf diese Flucht aus dem Alltag verzichten. Unzählige Konzerte und TV-Shows wurde bereits abgesagt oder mit der Hoffnung auf Besserung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Andrea Berg, Helene Fischer, Roland Kaiser – Konzertabsagen wegen Corona

Noch ist nicht endgültig abzusehen, welchen Einfluss der Ausbruch der Corona-Pandemie auf das Leben der Menschen haben wird. So richtig bewusst, wie dramatisch die Situation ist, wurde es vielen Musikfreunden erst als viele Konzerte ihrer Stars abgesagt wurden. Hier mal eine kleine Auswahl an abgesagten bzw. verschobenen Live-Terminen.

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Konzerten und Shows, die dem Corona-Virus zum Opfer fielen.

“Kleinere Interpreten” fürchten um ihre Existenz

Natürlich sind große Stars wie Andrea Berg oder Helene Fischer enttäuscht, dass sie nicht vor ihren Fans spielen dürfen und auch finanziell wirkt sich dies negativ aus. Richtig dramatisch wird es aber für Künstler, die nicht ganz so bekannt sind und auf diese Einnahmen angewiesen sind. Für diese sind die Live-Termine vor vielleicht nur ein paar hundert Zuschauern existenziell.

Die Lage des deutschen Schlagers sollte beileibe nicht die größte Sorge zur Zeit sein. Sie zeigt nur exemplarisch wie verletzbar diese Gesellschaft ist und wie einschneidend die Folgen des Corona-Virus für uns sein werden.

* = Anzeige!

1 KOMMENTAR

  1. Liebe Redaktion –
    Mir geht es gut, habe keine großen Sorgen und höre sehr gerne Schlager (Helene Fischer), Pop (Shakira) und Rock (Stones & Led Zeppelin).
    Ich frage mich, warum selbst Ihr als Musikheft die ideologischen Sprüche einiger linken Politologen/Soziologen kritiklos übernehmt.
    Weshalb werde ich, nur weil ich sehr gerne die Lieder von Helene, Shakira oder den Stones höre, von Ihnen als Flüchtling bezeichnet. Ich kann nicht erkennen, dass ich mich dieser Musik wegen auf der “Flucht” vor irgendetwas befinde. So wird es wohl noch vielen anderen Musikfreunden ergehen, dass sie sich dagegen wehren, immer von diesen alten Betonköpfen beleidigt oder von oben herab beurteilt zu werden.
    Machen Sie sich mit diesen dümmlich arroganten Typen bitte nicht gemein! – Danke –
    Mit freundlichen Grüßen Michael Späth

Comments are closed.