Beatrice Egli: Endlich geht es mit ihrer Show zu Ende!

"Schlager sucht Liebe" - die Einschaltquoten waren desaströs

Am Sonntag, den 21.07. läuft bei RTL ab 11:40 Uhr die letzte Folge von “Schlager sucht Liebe” mit Beatrice Egli als Moderatorin. “Endlich” möchte man als Fan der Schweizer Sängerin sagen. Dieses Format stand von Anfang an unter keinem guten Stern und es wird Zeit, dass Beatrice Egli mal eine richtige Musikshow bei einem großen Sender als Gastgeberin leiten darf. 

“Schlager sucht Liebe” – die Einschaltquoten waren desaströs

Der Sonntagabend ist eigentlich eine starke Zeit für den Sender RTL. Kuppelshows wie “Schwiegertochter gesucht”  erreichen regelmäßig über drei Millionen Zuschauer. Dieser Erfolg war Beatrice Egli mit “Schlager sucht Liebe” nicht vergönnt. Die Einschaltquoten waren seit der ersten Ausgabe sehr schlecht und nach der zweiten Show verbannte man das Format auf den Sonntagvormittag. Was nach einer klaren Niederlage für Beatrice Egli klingt, ist in Wahrheit einfach nur in einem extrem schwachen Konzept der Show begründet. Schlagersänger, die keiner kennt, suchen ihre große Liebe. Das ergibt keinen Sinn und das hätte jedem auch schon vorher klar werden können.

Für Beatrice Egli sehen wir als Moderatorin trotzdem alle Chancen. Zumindest bei RTLPlus kann sie ihr Können gemeinsam mit Eloy de Jong unter Beweis stellen. Dort läuft ab Winter 2019 die Show “Ich find Schlager toll” mit den beiden Schlagerstars als Moderatorenteam. Wir von SCHLAGERfieber.de sind der Meinung, dass Beatrice Egli durchaus das Zeug für mehr hat. Wenn Carmen Nebel ihren Job im ZDF an den Nagel hängt, wäre sie für uns die perfekte Nachfolgerin. Sie vereint alle Eigenschaften des neuen, jungen und erfolgreichen deutschen Schlagers. Man muss der Schweizerin nur endlich die richtige Show anvertrauen.

* = Anzeige!

1 KOMMENTAR

  1. Es gibt in Deutschland zwei Sender die sich für eine Sendung für Beatrice Egli eignen würden.
    Der MDR und der SWR. Diese Sender haben vorallem Erfahrungen mit Schlager und Schlagersendungen. Sie Uta Bresan und Florian Silbereisen im MDR und Stefan Mross und jetzt auch Andy Borg im SWR.

    Als Nachfolgerin für Carmen Nebel sehe ich sie nicht. Als Nachfolgerin für Carmen Nebel sehe ich Stefanie Hertel.

    Das Beatrice Egli hervorragend Sendungen moderieren kann hat Sie ja vor ein paar Jahren im ZDF gezeigt.
    Dort hat Sie ja Ihre Heimat die Schweiz, Rom, Venedig und Stockholm präsentiert. Diese Sendungen fand ich persöhnlich einfach toll. Vor allem hat Sie alles was man braucht. Sie hat Ausstrahlung, ist Charmant und witzig und sieht gut aus. Sie erreicht die Herzen der Menschen.

    Ihr Management trägt meiner Meinung nach eine große Schuld am Scheitern der Sendung “Schlager sucht Liebe”.
    Das Management hat doch wohl vorher das Konzept der Sendung gekannt und muß den Ablauf der Sendung gekannt haben. Da hätte das Management die Reißleine ziehen müssen. Eine Zusammenarbeit hätte dann erst gar nicht stattfinden dürfen.
    Beatrice Egli trifft am scheitern der Sendung keine Schuld.

    Vielleicht wäre es gut für Beatrice das Managment zu wechseln. Sie hat irgendwie die falschen Berater.

Comments are closed.